FRIEDRICHSHAFEN — 40% Rabatt beim Parken, 20% Rabatt in Bus und Bahn im gesam­ten bodo-Gebiet, eLade-Karte und Vorteils­ge­ber bei Messe und weite­ren 20 Partnern: die neue Grüne Karte des Stadt­werks am See macht für Bürge­rin­nen und Bürger in der Region das Leben einfa­cher. Nicht nur Stadt­werk-Kunden profi­tie­ren von der neuen Vorteils­kar­te, die nicht nur durch ihre kontakt­lo­sen und bargeld­lo­sen Funktio­na­li­tä­ten den Nerv der Zeit trifft. 

„Einfach­ma­cher“ nennt Stadt­werk-Geschäfts­füh­rer Alexan­der-Flori­an Bürkle die neue multi­funk­tio­na­le Karte. Sie vereint nicht nur die Busse und Bahnen zwischen Sipplin­gen, Pfullen­dorf und Oberstau­fen, sondern gewährt Rabat­te beim Parken und bei vielen Partnern wie Messe Fried­richs­ha­fen oder Therme Überlin­gen. Gleich­zei­tig ist sie Zahlungs­mo­dul – ein Schwer­ge­wicht an Funktio­nen und Vortei­len. Und das nicht nur für Stadt­werk-Kunden. In vier Säulen unter­teilt das Stadt­werk die Vortei­le der neuen Karte: ÖPNV, Parken, eMobi­li­tät und Freizeit und Kultur. 

ÖPNV

In die Grüne Karte integriert und bereits bekannt sind die Funktio­na­li­tä­ten der bodo e‑Card. Wer die Grüne Karte nutzt, erhält eins zu eins die Vortei­le des bewähr­ten Systems: 20% Ermäßi­gung auf jede Bus- und Bahnfahrt und bargeld­lo­ses Reisen im bodo-Verbund – also den Landkrei­sen Boden­see­kreis und Ravens­burg und bis nach Konstanz, Oberstau­fen, Pfullen­dorf und Bad Schus­sen­ried. Katamar­an­fah­rern sucht die Grüne Karte den günstigs­ten Preis – entwe­der eine laufen­de Tarif­ak­ti­on oder den Tarif Mehrfahrtenkarte. 

Parken

Acht Parkhäu­ser betreibt das Stadt­werk in Überlin­gen und Fried­richs­ha­fen. Hier können Inhaber der Grünen Karte zukünf­tig auf Chip und Automat verzich­ten. Dank Check-In-Check-Out-System hält der Autofah­rer seine Karte nur noch bei Ein- und Ausfahrt an das Termi­nal. Die Schran­ke öffnet sich. Die Abrech­nung erfolgt monat­lich online. Und: wer Ku