WEISSENAU – Am Stand­ort Weissen­au des ZfP Südwürt­tem­berg ist mit viel Herzblut und großem Einsatz ein „Tabak­wan­der­pfad“ einge­rich­tet worden. Zum Weltnicht­rau­cher­tag feier­lich eröff­net, steht er auch exter­nen Besuche­rin­nen und Besuchern offen.

Der „Tabak­wan­der­pfad“ führt auf einem etwa 45-minüti­gen Rundweg zu sechs Plakat-Statio­nen. Angelehnt an das Motto „Save (y)our future“ des diesjäh­ri­gen Weltnicht­rau­cher­tags infor­miert jedes Plakat zu einem anderen Aspekt der Umwelt­aus­wir­kun­gen von Tabak­an­bau, Tabak­ver­ar­bei­tung und Tabak­müll. Der Pfad ist zunächst bis mindes­tens Ende Juli für alle Inter­es­sier­ten begehbar.

Am Infopoint am oberen Parkplatz für Mitar­bei­ten­de sowie an der Infozen­tra­le sind „Laufkar­ten“ mit der Route sowie Quizfra­gen zu entneh­men. Wer möchte, kann mit Hilfe der Infor­ma­tio­nen auf den Plaka­ten die Quizfra­gen beant­wor­ten und an einer Verlo­sung teilneh­men. Zu gewin­nen gibt es Produk­te aus den Weissen­au­er Werkstätten.

Info: Wer Inter­es­se an einer Führung hat, kann sich gerne an Evely­ne Stumpp (Telefon 0751/7601–2780, E‑Mail evelyne.stumpp@zfp-zentrum.de) vom Quali­täts­zir­kel Rauch­frei­es Kranken­haus am ZfP-Stand­ort Weissen­au wenden.