FRIEDRICHSHAFEN (dpa/lsw) — Nach der bei den Helios Grizz­lys Giesen am vergan­ge­nen Diens­tag muss auch die für Samstag geplan­te Partie des VfB Fried­richs­ha­fen gegen die Energie­quel­le Netzhop­pers KW-Besten­see verscho­ben werden. Erneu­te Tests hätten weite­re Infek­tio­nen mit dem Corona­vi­rus ergeben, teilte der deutsche Volley­ball-Rekord­meis­ter am Freitag mit. Der aktuel­len Empfeh­lung der Gesund­heits­äm­ter folgend hätte die Spiel­lei­tung der Volley­ball Bundes­li­ga darauf­hin die Absage des Spiels beschlos­sen. Ein Nachhol­ter­min steht noch nicht fest.

Die Fried­richs­ha­fe­ner Mannschaft habe sich in Isola­ti­on begeben und werde weite­re Tests durch­füh­ren, so der VfB. Den Betrof­fe­nen, deren Anzahl der Club nicht nannte, gehe es den Umstän­den entspre­chend gut. Es gebe keine Hinwei­se auf schwe­re Verläufe.