MARKDORF — Die Förde­rung junger Menschen ist ein ebenso wichti­ges Thema im Rotary Club Markdorf, wie die Unter­stüt­zung sozia­ler Projek­te im In- und Ausland. 

War im letzten Sommer die „Markdor­fer Kunst­mei­le“ der Unter­stüt­zung von 8 jungen Kunst­stu­den­ten der Kreis­ju­gend­kunst­schu­le Meers­burg gewid­met, so unter­stützt diesjäh­rig der Rotary Club Markdorf den inter­na­tio­na­len Jugendaustausch. 

Für ein volles Schul­jahr wird die 17-jähri­ge Frickin­ge­rin Lilly Lotta W. in Kürze an die spani­sche Ostküs­te reisen, wo sie von ihrer rotari­schen Gastfa­mi­lie in Alican­te bereits erwar­tet wird. Unter­kunft, Verpfle­gung und Schul­geld für den Besuch des dorti­gen Gymna­si­ums werden gespon­sert. So kann sich die sprach­be­gab­te Lilly, die zu ihren beiden Fremd­s­pa­chen Englisch und Russisch nun Spanisch hinzu­fü­gen möchte, auf ihr Lernziel voll konzen­trie­ren. Im Gegen­zug wird in wenigen Wochen der 15-jähri­ge spani­sche Austausch­schü­ler Miquel B. aus Palma de Mallor­ca in Markdorf mit offenen Armen empfan­gen werden.

Nicht nur das Erler­nen der Sprache, das Eintau­chen in die neue Kultur und der Aufbau neuer Freund­schaf­ten in aller Welt machen den Rotary-Jugend­aus­tausch so erfolg­reich, sondern auch die Förde­rung der jungen Menschen zum Weitblick auf weltwei­ten Frieden und sozia­le Gerech­tig­keit. Mit diesem Programm ist Rotary Inter­na­tio­nal seit Jahrzehn­ten eine der weltweit größten Jugend- und Schüler­aus­tausch­or­ga­ni­sa­tio­nen. Für den Rotary-Jugend­aus­tausch, der für alle Jugend­li­chen zwischen 15 bis 19 Jahren in mehr als 100 Ländern gespon­sert werden kann, ist die Bewer­bung beim Markdor­fer Rotary Club jeder­zeit möglich unter: markdorf@rotary.de