KREIS BIBERACH — Im Landkreis Biber­ach geht es ab Diens­tag, 17. Mai beim STADTRADELN um nachhal­ti­ge Mobili­tät, Bewegung, Klima­schutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initia­ti­ve RadKUL­TUR fördert das Land die Teilnah­me an der Aktion des Klima-Bündnis. Das heißt: für alle kreis­an­ge­hö­ri­gen Kommu­nen, die im selben Zeitraum radeln, ist die Teilnah­me vergüns­tigt. Das Ziel der Aktion: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilome­ter sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkau­fen oder in der Freizeit. 

Mitra­deln lohnt sich insbe­son­de­re in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemein­sa­mes Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemein­schaft als auch die eigene Gesund­heit und schont dabei das Klima. Auch wird der Wettbe­werb inner­halb der Kommu­nen noch spannen­der. Ob Unter­neh­men oder Schule, Verwal­tung oder Sport­ver­ein – Radeln­de können ab diesem Jahr Unter­teams etwa für verschie­de­ne Abtei­lun­gen oder Schul­klas­sen gründen und künftig inner­halb des Haupt­teams gegen­ein­an­der antreten. 

„Es freut mich, dass unser Landkreis erstmals beim STADTRADELN mitwirkt und damit klarmacht: Der Landkreis Biber­ach setzt insbe­son­de­re in diesem Jahr mit Freude ein starkes Zeichen für die gesun­de und klima­freund­li­che Mobili­tät der Zukunft – so wie viele andere Kreise in Baden-Württem­berg. Nachdem die Stadt Biber­ach und andere Kommu­nen im Kreis schon öfters mit dabei waren, steigen wir jetzt gerne als Landkreis ein und hoffen natür­lich auf rege Teilnah­me und viele gefah­re­ne Kilome­ter.“, so Landrat Dr. Heiko Schmid.

Im Landkreis Biber­ach haben sich bereits zehn Kommu­nen zum STADTRADELN angemel­det, davon sechs über den Landkreis. Umso mehr Menschen mitra­deln, desto mehr Kilome­ter werden für den Landkreis gesam­melt und umso mehr CO2 wird einge­spart. Neben Bad Buchau, Bad Schus­sen­ried und Berkheim sind auch Hochdorf, Riedlin­gen und Stein­hau­sen an der Rottum im Zeitraum des Landkrei­ses mit dabei. Wer nun Lust hat mitzu­fah­ren, kann sich unter folgen­dem Link entwe­der für seine Kommu­ne oder seinen Landkreis anmelden: