BIBERACH – Seit 2015 koope­rie­ren die Mali-Gemein­schafts­schu­le, Jugend Aktiv e.V. und das Museum Biber­ach im Projekt „Mali-Detek­ti­ve“. Über die Jahre kamen der Verein zur Förde­rung des Genera­tio­nen­dia­logs Biber­ach e. V. und das Kreis­me­di­en­zen­trum Biber­ach als Projekt­part­ner hinzu. Die nun unter­zeich­ne­te Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung macht deutlich, dass die Koope­ra­ti­on noch viele weite­re Jahre bestehen soll.

In der außer­un­ter­richt­lich statt­fin­den­den und maßgeb­lich vom Museum betreu­ten Koope­ra­ti­on tauchen Jugend­li­che in die Welt des Museums ein und erhal­ten einen ausführ­li­chen Blick hinter die Kulis­sen. Im zweiten Schritt reflek­tie­ren und bearbei­ten sie das Erleb­te und entwi­ckeln Metho­den und Medien, um das Gelern­te an Gleich­alt­ri­ge weiter­zu­ge­ben. Das Teilnah­me­in­ter­es­se der Schüler an der Aktion ist so groß, dass mittler­wei­le sogar eine Art Bewer­bungs­ver­fah­ren einge­führt wurde. Dabei sollen die Kinder zeigen, warum sie unbedingt ein Teil der Mali- Detek­ti­ve werden möchten.

Die von dem Biber­acher Museums­päd­ago­gen Konrad Kopf initi­ier­te Koope­ra­ti­on erhielt durch die Unter­zeich­nung der Koope­ra­ti­ons­ver­ein­ba­rung nun einen offizi­el­len Rahmen und etabliert sich somit als feste Bildungs­part­ner­schaft Schule – Museum. Ermög­licht wird die Bildungs­part­ner­schaft mit Mitteln des Bundes­mi­nis­te­ri­ums für Bildung und Forschung im Projekt „Kultur macht stark“. Weite­re Bildungs­part­ner­schaf­ten hat das Museum mit dem Wieland-Gymna­si­um, dem Pesta­loz­zi-Gymna­si­um und der Pflug­schu­le.