Nach den Präsi­dent­schafts­kan­di­da­ten müssen nun auch die Vizes ran: Trumps Stell­ver­tre­ter Pence und die demokra­ti­sche Vize-Kandi­da­tin Harris debat­tie­ren heute Nacht vor laufen­den Kameras. Dabei dürfte es vor allem um ein Thema gehen.

Im Mittel­punkt des rund 90 Minuten langen Streit­ge­sprächs in Salt Lake City im Bundes­staat Utah dürfte die Corona-Pande­mie stehen — insbe­son­de­re wegen der Infek­ti­on von US-Präsi­dent Trump.

Das TV-Duell findet in der Nacht zum Donners­tag ab 3.00 Uhr MESZ (Ortszeit/Mittwoch 19.00 Uhr) statt. Es wird erwar­tet, dass sich Pence und Harris einen weniger chaoti­schen Schlag­ab­tausch liefern als Amtsin­ha­ber Trump und Heraus­for­de­rer Joe Biden vergan­ge­ne Woche. Die beiden treten am 3. Novem­ber gegen­ein­an­der an.

Die Debat­te zwischen Pence (61) und Harris (55) gilt als wichtigs­te ihrer Art in der ameri­ka­ni­schen Geschich­te. Biden (77) und Trump (74) sind die ältes­ten Kandi­da­ten, die sich je auf die Präsi­dent­schaft bewor­ben haben. Trumps Corona-Infek­ti­on dürfte den Wählern ein neues Bewusst­sein für die Bedeu­tung des Amtes des Vizeprä­si­den­ten gegeben haben, der die Präsi­dent­schaft während einer Amtszeit überneh­men oder zumin­dest zeitwei­se die Macht übertra­gen bekom­men könnte.

Moderiert wird die Debat­te von der Journa­lis­tin Susan Page, die das Haupt­stadt­bü­ro der Zeitung «USA Today» leitet. Pence und Harris werden den Angaben zufol­ge etwa 3,70 Meter vonein­an­der entfernt stehen. Außer­dem trennt sie laut Medien­be­rich­ten eine Plexi­glas-Schei­be. Diese hatte es in der ersten TV-Debat­te zwischen Trump und Biden noch nicht gegeben. Im Umfeld von Präsi­dent Trump waren zuletzt zahlrei­che Corona-Infek­tio­nen bekannt gewor­den.