OCHSENHAUSEN — Gegen 12.30 Uhr rückten die Einsatz­kräf­te in die Lerchen­stra­ße aus. Dort qualm­te es aus einem Einfa­mi­li­en­haus. Die Feuer­wehr lösch­te das Feuer und lüfte­te das Gebäu­de. Zum Zeitpunkt des Brand­aus­bruchs befan­den sich keine Bewoh­ner in dem Haus.

Ersten Ermitt­lun­gen zufol­ge soll der techni­sche Defekt an einem Trock­ner die Flammen verur­sacht haben. Das Gebäu­de ist derzeit nicht bewohn­bar. Die Menschen, die in dem Haus lebten kommen bei Bekann­ten unter. Die Schadens­hö­he schätzt die Polizei auf ungefähr 300.000 Euro.