Der letzte Tag ist gekom­men. 47 Jahre nach dem Eintritt in die EU bricht Großbri­tan­ni­en nun auch wirtschaft­lich mit der Staaten­ge­mein­schaft. Premier­mi­nis­ter Johnson frohlockt. In Brüssel ist die Stimmung nachdenklicher.

Es ist soweit: Großbri­tan­ni­en schließt um Mitter­nacht den Brexit endgül­tig ab. Dann endet nach einer elfmo­na­ti­gen Übergangs­pha­se seit dem EU-Austritt auch die Mitglied­schaft im EU-Binnen­markt und der Zollunion.

Zu Neujahr wird die wirtschaft­li­che Trennung von der Europäi­schen Union vollzogen.

«Das Schick­sal dieses großar­ti­gen Landes liegt jetzt fest in unseren Händen», sagte Premier­mi­nis­ter Boris Johnson. «Am 31. Dezem­ber um 23.00 Uhr (Ortszeit) beginnt ein neuer Anfang in der Geschich­te unseres Landes und eine neue Bezie­hung mit der EU als deren engster