SIGMARINGEN – Am Sonntag, 16. Oktober 2022, feier­te die Stadt Sigma­rin­gen ihr viertes Fest der Kultu­ren in der Sigma­rin­ger Innen­stadt. Das Fest der Kultu­ren ist ein Fest der Begeg­nung, das vom inten­si­ven Austausch, vom Zusam­men­kom­men und vom positi­ven Mitein­an­der lebt. Themen wie Integra­ti­on, Vielfalt und gegen­sei­ti­ger Respekt wurden dort erleb­bar und sicht­bar gemacht. 

Nachdem das Fest im letzten Jahr pande­mie­be­dingt auf den Leopold­platz verlegt werden musste, fand es dieses Jahr wieder auf dem Markt­platz und in der Innen­stadt statt. Das Motto: Gemein­sam genie­ßen, erleben und kennen­ler­nen stand dabei im Vordergrund.

Bei schönen und warmen Herbst­wet­ter erwar­te­te die zahlrei­chen Besuche­rin­nen und Besucher in der Innen­stadt so ein abwechs­lungs­rei­ches Essens­an­ge­bot – Curry­wurst und Bakla­va reihten sich an Frühlings­rol­len und Bananenchips.

Die Mitar­bei­te­rin­nen und Mitar­bei­ter der städti­schen Kinder­gär­ten, Kinder­ta­ges­ein­rich­tun­gen und Schul­so­zi­al­ar­beit boten Spiel und Spaß für Groß und Klein auf der Spiel­stra­ße in der Apothekergasse.

Auf der großen Bühne direkt vor dem Rathaus wurde das Fest der Kultu­ren durch eine Rede von Bürger­meis­ter Dr. Marcus Ehm eröff­net. Im Anschluss wurde beim Einstiegs­im­puls durch das Bündnis Vielfalt Gemein­sam Leben ein Friedens­baum präsen­tiert, der bald