BAD NEUENAHR-AHRWEILER/EUSKIRCHEN (dpa) — Das extre­me Hochwas­ser im Ahrtal und in NRW riss fast 190 Menschen in den Tod. Tausen­de verlo­ren ihre vier Wände. Ein Jahr später geden­ken auch Bundes­prä­si­dent und Bundes­kanz­ler der Flutopfer.

Zum ersten Jahres­tag der tödli­chen Ahr-Flutka­ta­stro­phe besuchen an diesem Donners­tag die Spitzen des Staates das Fluss­tal im Norden von Rheinland-Pfalz.

Bundes­prä­si­dent Frank-Walter Stein­mei­er will am Vormit­tag mit Betrof­fe­nen, Helfern und Kommu­nal­po­li­ti­kern in den