STUTTGART/BERLIN (dpa) — Ein Aktivist versucht beim Kirchen­tag in Stutt­gart, die Bühne zu stürmen, auf der gerade Kanzler Olaf Scholz spricht. Der kontert mit einem Vergleich, für den ihn Luisa Neubau­er nun heftig kritisiert.

Die Klima­ak­ti­vis­tin Luisa Neubau­er hat Bundes­kanz­ler Olaf Scholz (SPD) vorge­wor­fen, er habe «Klimaaktivist:innen mit Nazis» verglichen.

Damit habe er die NS-Herrschaft relati­viert, «und auf Parado­xe Art und Weise die Klima­kri­se gleich mit», schrieb Neubau­er bei Twitter. «Er stili­siert Klima­schutz als Ideolo­gie mit Paral­le­le zur NS-Herrschaft. In 2022. Jesus. Das ist so ein Skandal.»

Neubau­er reagier­te damit auf den Auftritt des Kanzlers beim Kirchen­tag in Stutt­gart am vergan­ge­nen Freitag, der von mehre­ren Aktivis­ten gestört worden war. Er hatte die Zwischen­ru­fe mit Hinweis auf geziel­te Störak­tio­nen in der Vergan­