BIBERACH — Aus der aktuel­len Förder­run­de des Landes für den Ausbau des schnel­len Inter­nets fließen nach Infor­ma­ti­on des Landtags­ab­ge­ord­ne­ten Thomas Dörflin­ger (CDU) weite­re Finanz­hil­fen in den Landkreis Biber­ach: Unter­stützt werden die Ausbau­an­stren­gun­gen der Stadt Ochsen­hau­sen mit rund 3,6 Millio­nen Euro, die der Gemein­de Schwen­di mit 32.175 Euro und die der Gemein­de Stein­hau­sen an der Rottum mit 25.830 Euro.

„Flächen­de­ckend schnel­le Inter­net­zu­gän­ge zu haben darf keine entfern­te Zukunfts­mu­sik sein. Es ist schlicht­weg eine Notwen­dig­keit für das heuti­ge Leben, Lernen und Arbei­ten. Dies hat das Land klar erkannt und unter­stützt die Kommu­nen in dieser Legis­la­tur­pe­ri­ode erstmals mit über 1 Milli­ar­de Euro beim Breit­band­aus­bau. Dieser Kraft­akt ist wichtig und ich werde mich weiter für Verbes­se­run­gen des schnel­len Inter­nets im Wahlkreis Biber­ach mit finan­zi­el­ler Betei­li­gung des Landes stark machen“, sagt CDU-Landtags­ab­ge­ord­ne­ter Thomas Dörflin­ger zur heuti­gen Bekannt­ga­be der neu vom Land geför­der­ten Breit­band­pro­jek­te. Er danke den Kommu­nen für ihre Ausbau­an­stren­gun­gen und Digita­li­sie­rungs­mi­nis­ter Thomas Strobl (CDU) dafür, dass das Land hier mit Hochdruck unterstützt.

In der Stadt Ochsen­hau­sen fließen 800.000 Euro in die FTTB-Erschlie­ßung der weißen Flecken in Gewer­be- und Indus­trie­ge­bie­ten und rund 2,8 Millio­nen Euro in die FTTB-Erschlie­ßung der weißen Flecken im gesam­ten Stadt­ge­biet. Die Gemein­de Schwen­di nutzt die Förder­mit­tel für die Mitver­le­gung von Kabel­schutz­roh­ren in den Ortstei­len Hören­hau­sen, Orsen­hau­sen und Bußmanns­hau­sen im Zuge eines Gasaus­baus. In Stein­hau­sen an der Rottum wird der Landes­zu­schuss in den Aus- und Ausbau des NGA Netzes durch Mitver­le­gun­gen bei der Straßen­sa­nie­rung investiert.
Die aktuel­le Förder­run­de setze die Reihe der bereits erfolg­ten Landes­för­de­run­gen für den Breit­band­aus­bau fort. Die Gemein­de Schwen­di hat beispiels­wei­se seit dem Jahr 2016 schon 1,57 Millio­nen Euro Breit­band­för­der­mit­tel erhal­ten. Zudem sind zur Stärkung des Breit­band­aus­baus die Förder­pro­gram­me von Bund und Land so aufein­an­der abgestimmt, dass Glasfa­ser­pro­jek­te mit insge­samt bis zu 90 Prozent aus Förder­mit­teln finan­ziert werden können.

Die aktuel­le Förder­maß­nah­me ist Teil des Breit­band-Förder­pro­gramms des Landes Baden-Württem­berg. Bewil­ligt wurden in der aktuel­len Verga­berun­de landes­weit insge­samt 77 Förder­an­trä­ge mit der Rekord­sum­me von mehr als 100 Millio­nen Euro.