Eine Verkehrs­blo­cka­de von Klima­ak­ti­vis­ten hat in Berlin nach Angaben der Feuer­wehr die Rettung einer lebens­ge­fähr­lich verletz­ten Radfah­re­rin massiv verzö­gert. Die Frau wurde am Montag­mor­gen in Berlin-Wilmers­dorf von einem Beton­mi­scher überrollt. Feuer­wehr-Einsatz­kräf­te mit Spezi­al­ge­rä­ten standen wegen Protes­ten von Klima­de­mons­tran­ten im Stau und trafen erst verspä­tet am Unfall­ort ein. Die Klima-Protest­grup­pe «Letzte Genera­ti­on» teilte mit, sie sei bestürzt und könne nicht ausschlie­ßen, dass die Verspä­tung der Feuer­wehr auf einen durch sie verur­sach­ten Stau zurück­zu­füh­ren sei.

Die Frau wurde am Montag­mor­gen unter dem Beton­mi­scher-Lastwa­gen einge­klemmt. Der Lkw-Fahrer wurde nach dem Unfall mit einem Messer angegrif­fen und kam verletzt ins Kranken­haus. Er wurde nach Angaben einer Polizei­spre­che­rin von einer unbekann­ten Person attackiert, als er ausstieg, um nach der Frau zu schauen.