SIGMARINGEN – Auch das belieb­te und bekann­te Winte­re­vent, SIG on Ice fiel in den letzten beiden Jahren der Corona-Pande­mie zum Opfer. In diesem Jahr verwan­delt sich der Markt­platz vor dem Sigma­rin­ger Rathaus wieder in eine (Eis-)Laufbahn. Von Freitag, 9. Dezem­ber 2022 bis einschließ­lich 8. Januar 2023 können Schlitt­schuh­be­geis­ter­te in gewohn­ter Weise ihre Runden drehen, während Zuschau­er an den Ständen rund um die Laufflä­che einen Glühwein, Punsch oder lecke­res Essen genie­ßen. Dabei gibt es eine umwelt­be­wuss­te Neuerung.

Diese Neuerung betrifft die Laufflä­che selbst. Die Sigma­rin­ger Eisbahn wurde auf eine Synthe­tik-Laufflä­che umgestellt. Herkömm­li­che Eisbah­nen, wie für SIG on Ice bisher verwen­det, werden durch den Einsatz von viel Energie und Rohstof­fen künst­lich geschaf­fen: Wasser wird hierbei immer wieder unter dem Einsatz von Strom und chemi­scher Kühlflüs­sig­keit zu Eis aufbe­rei­tet. Die häufig lauen Winter der letzten Jahre erhöh­ten den Energie­be­darf dabei stetig. „Wir sind sehr froh, dass wir voraus­schau­end bereits im letzten Jahr gemein­sam mit unseren Koope­ra­ti­ons­part­ner den Stadt­wer­ken Sigma­rin­gen den Weg zur ökolo­gi­schen und ressour­cen­spa­ren­den Eisbahn einge­schla­gen haben.“, weiß Bürger­meis­ter Dr. Marcus Ehm. „Bereits im Frühjahr konnten wir die Laufflä­che auf dem Leopold­platz testen und freuen uns diese nun hier direkt in der Innen­stadt einzu­set­zen. In der aktuel­len Situa­ti­on hätten wir nicht mit guten Gewis­sen ein so