Ochsen­hau­sen — Corona-bedingt musste die ursprüng­lich auf den 6. Septem­ber termi­nier­te Neuauf­la­ge des Liebherr TTBL-Finales vom 14. Juni zwischen den TTF Liebherr Ochsen­hau­sen und dem 1. FC Saarbrü­cken TT  verscho­ben werden.

Zwei Spieler der Saarlän­der sind von Corona betrof­fen.  Einer wurde positiv getes­tet, der andere als Kontakt­per­son in eine 14-tägige Quaran­tä­ne genom­men.

Nun wurde die spekta­ku­lä­re Auftakt­par­tie nach Rückspra­che mit der TTBL Sport GmbH auf Sonntag, den 20. Septem­ber (15 Uhr), verlegt. Gespielt wird wie geplant in der Dr. Hans-Liebherr-Sport­hal­le (Rieds­tras­se 44, 88416 Ochsen­hau­sen).

Alle bereits gekauf­ten Eintritts­kar­ten für dieses Spiel behal­ten selbst­ver­ständ­lich ihre Gültig­keit. Sollte jemand seine Tickets stornie­ren oder umtau­schen wollen, weil er an diesem Tag nicht dabei sein kann, so kann er das über die Geschäfts­stel­le der TTF abwickeln.

„Natür­lich hätten wir sehr gerne pünkt­lich am 6. Septem­ber die Saison mit einer so hochka­rä­ti­gen  Partie eröff­net“, so TTF-Präsi­dent Kristi­jan Pejino­vic. „Doch die Gesund­heit aller Betei­lig­ten geht natür­lich vor. Nun freuen wir uns auf unser erstes Spiel in Ochsen­hau­sen seit zwei Jahren am 20. Septem­ber und möchten gleich zum Auftakt tolles Tisch­ten­nis zeigen.“