STETTEN AM KALTEN MARKT — Wegen versuch­tem schwe­rem Raub ermit­telt aktuell das Krimi­nal­kom­mis­sa­ri­at Sigma­rin­gen, nachdem am frühen Diens­tag­mor­gen gegen 02.30 Uhr eine Zeitungs­aus­trä­ge­rin von einem Unbekann­ten mit einer Schuss­waf­fe bedroht wurde. 

Die 70 Jahre alte Frau fuhr mit ihrem mit Zeitun­gen belade­nen Fahrrad von der Kreuzung Lagerstraße/ Albstra­ße in Richtung Goethe­stra­ße, als ein Mann, der ein dunkles Kapuzens­hirt, eine dunkle Hose und Sport­schu­he mit heller Sohle trug, eine vermut­li­che Schuss­waf­fe auf sie richtete. 

Der wegfah­ren­den Frau rief er zu, dass sie ihm ihr Geld geben solle. Die Frau fuhr aller­dings weiter und melde­te den Vorfall erst nach Tages­an­bruch der Polizei. Nun haben die Staats­an­walt­schaft Hechin­gen und die Krimi­nal­po­li­zei Sigma­rin­gen ein Straf­ver­fah­ren gegen den bislang nicht bekann­ten Täter eröffnet. 

Kurz vor dem Vorfall traf die 70-jähri­ge Zeitungs­aus­trä­ge­rin auf eine dreiköp­fi­ge Perso­nen­grup­pe, die einen Bierkas­ten trug, und nach der Tat auf einen Mann, der mit dem Hund spazie­ren ging. 

Insbe­son­de­re diese Perso­nen, wie auch weite­re Zeugen, die sachdien­li­che Hinwei­se in diesem Zusam­men­hang geben können, werden dringend gebeten, sich unter Tel. 07571/ 104–0 zu melden.